facebook-thumb


xing-thumb


spenden-thumb

projekt-anna-titelbild

Mutter-Kind-Haus

2014 entschloss sich projekt Anna auf dem Gelände des Kinderheims „Nadeshda“ ein Mutter-Kind-Haus (nachfolgend MuKi-Haus genannt) zu eröffnen. Es ist das erste seiner Art in Kaliningrad und ist voll ausgelastet.

Die meisten Mütter, die im MuKi-Haus wohnen, sind ehemalige Heimkinder, die ohne eigene Familie aufgewachsen sind. Wenn sie schwanger werden, haben sie folglich niemanden, der sich um sie kümmert.Ihre Kinder bekommen in der Einrichtung durch projekt Anna Hilfe in Form von Sachleistungen, wie Kleidung; Hygieneartikeln und Spielsachen. Die Mütter werden in Kinderpflege, Ernährung und Kinderhygiene geschult.

Das größte Problem für diese Mütter ist, eine adäquate eigene Wohnung zu finden. Um diese Probleme kümmert sich das Fachpersonal des MuKi-Hauses und für d die psychologischen Probleme der Mütter gibt es externe Psychologen. Im MuKi-Haus wurde die psychologische Betreuung durch projekt Anna neu organisiert und finanziert. Seit Januar 2019 kommen externe Fachkräfte einmal in der Woche in die Einrichtung, um die Mütter psychologisch zu betreuen, mit großem Erfolg.

Um weitere Mütter vor Obdachlosigkeit zu bewahren, wollen wir das MuKi Haus vergrößern. Aktuell wird nur das Erdgeschoß dieses Gebäudes genutzt. Wir hätten eventuell die Möglichkeit, den ersten Stock dafür umzubauen.

Zudem finden regelmäßig Kochkurse, die projekt Anna bezahlt, statt. Die Mütter lernen, warme und preiswerte sowie kindgerechte Mahlzeiten zuzubereiten. Dies ist ein wichtiger Baustein für ihr Leben in einer eigenen Wohnung.

Die Renovierung des Kinderspielplatzes war notwendig geworden. Er wurde neugestaltet und mit Spielgeräten ausgestattet und ist nun eine Bereicherung für die Kinder. Sie haben dadurch weitere Möglichkeiten für eine aktive Freizeitgestaltung.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.